Was dürfen Sie von einer Tierkommunikation nicht erwarten?

Eine Kommunikation mit dem Tier ersetzt keinesfalls eine tierärztliche Behandlung! Sehen Sie die Tierkommunikation vielmehr als begleitend und unterstützend an. Ihr Tier kann beispielsweise mitteilen wie es sich fühlt und was es wahrnimmt, ob und wo es Schmerzen hat und wie diese sich anfühlen. Diagnose und Behandlung selbst gehören in die Hände eines Tierarztes!